Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Wir verpflichten uns zur höchstmöglichen Transparenz

Das Projekt "Netzwerk für soziale Angelegenheiten" wird, nachdem es genügend Mitzeichner für eine Eintragung zum

Verein ins Vereins-register und eine Bestätigung der Gemeinnützigkeit durch das Finanzamt für Körperschaften vorliegt, der Initiative Transparente Zivilgesellschaft

beitreten.

 

Zur Zeit gibt es ausser den im Impressum benannten Personen, keine weiteren Mitstreiter, so das es uns noch nicht möglich ist, die in der Satzung festgeschriebenen Strukturen zu besetzen.

 

Dennoch haben wir beschlossen, die Kriterien der

 

"Initiative Transparente Zivilgesellschaft",

 

zu erfüllen. Wir wollen ein höchstmaß an Transparenz sicherstellen und werden im Vorfeld die Punkte, die uns schon jetzt möglich sind, veröffentlichen.

 

Die beschlussfähige Satzung ist bereits in der Registerkarte

 

"Impressum / Satzung / Mitgliedschaft"

 

online gestellt und für jeden einsehbar. Hier im Impressum sind auch die beiden Gründer dieses Projekts mit Namen und Anschrift, sowie Erreichbarkeit benannt.

 

Den Geschäftsjahresbericht 2012 haben wir ebenfalls in einer eigenen Registerkarte "Geschäftsjahresbericht" veröffentlicht. Hier sind die Ausgaben des Projekts benannt. Zuwendungen und Spenden hat es keine gegeben. Alle Ausgaben wurden aus Eigenmitteln der Projektleitung in Berlin finanziert.

 

Wir wollen ein höchstmaß an Tranparenz und bekennen uns eindeutig hierzu.

 

gez. Carsten Braun                                        gez. Renè Riethig

 

Zur Selbstverpflichtung der Initiative Transparente Zivilgesellschaft gehören die nun folgenden zehn Punkte:

 

1. Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr unserer Organisation

 

Netzwerk für soziale Angelegenheiten

 

Sitz unserer Organisation:

Berlin / Pankow

c/o Carsten Braun (Gründer)

Storkower Str. 108

10407 Berlin

 

gegründet: 02. Februar 2012

 

2. Vollständige Satzung oder Gesellschaftervertrag sowie

    weitere wesentliche Dokumente, die Auskunft darüber geben,

    welche konkreten Ziele wir verfolgen und wie diese erreicht

    werden (z. B. Vision, Leitbild, Förderkriterien)

 

Unsere Satzung finden Sie hier in der Registerkarte:

Impressum / Satzung / Mitgliedschaft 

 

Ziele, Vision und Leitbild finden Sie auf dieser

Internetseite ausführlich in den Registerkarten:

Startseite

Das Projekt Netzwerk

Zielgruppen 

Themenbereiche

dargestellt .

 

3. Datum des jüngsten Bescheides vom Finanzamt über die Aner-

    kennung als steuerbegünstigte (gemeinnützige) Körperschaft,

    sofern es sich um eine solche Körperschaft handelt.

 

Der Antrag ist noch nicht gestellt, da noch keine

weiteren Mitzeichner zur Gründung eines Vereins

vorhanden sind, wir arbeiten aber daran.

 

Den Antrag reichen wir ein beim:

 Finanzamt für Körperschaften I

-Abt. Köperschaften-

Bredtschneiderstrasse 5

14057 Berlin

 

 

4. Name und Funktion der wesentlichen Entscheidungsträger

    (z. B. Geschäftsführung, Vorstand und Aufsichtsorgane)

 

Diese Positionen können von uns noch nicht besetzt werden,

das Projekt wird zur Zeit von 

den beiden Gründern gemeinsam geführt.

Weitere Informationen finden Sie oben auf dieser Seite und

in den Registerkarten:

Startseite

Das Projekt Netzwerk

Selbstverpflichtung

und in unserer

Satzung

zum Download als PDF-Datei   

 

5. Bericht über die Tätigkeiten unserer Organisation: zeitnah,

    verständlich und so umfassend, wie mit vertretbarem Aufwand

    herstellbar (z. B. Kopie des Berichts, der jährlich gegenüber

    der Mitglieder- oder Gesellschafterversammlung abzugeben

    ist)

 

Den Geschäftsjahresbericht aus 2012

dem Gründungsjahr unserer Organisation

finden Sie in der Rubrik

Impressum / Satzung / Mitgliedschaft

Registerkarte: 

Geschäftsjahresbericht  

 

6. Personalstruktur: Anzahl der hauptberuflichen Arbeitnehmer

    und Arbeitnehmerinnen, Honorarkräfte, geringfügig

    Beschäftigte, Zivildienstleistende Freiwilligendienstleistende;

    Angaben zu ehrenamtlichen Mitarbeitern

 

Dieser Punkt trifft nur soweit auf uns zu,

das beide Gründer des Projekts ehrenamtlich agieren und keine

weiteren Arbeitnehmer beschäftigen. 

 

7. Mittelherkunft: Angaben über sämtliche Einnahmen, dargelegt

    als Teil der jährlich erstellten Einnahmen- / Ausgaben- oder

    Gewinn- und Verlustrechnung aufgeschlüsselt nach Mitteln aus

    dem ideellen Bereich (z. B. Spenden, Mitglieds- und

    Förderbeiträge), öffentlichen Zuwendungen, Einkünften aus

    wirtschaftlichem Geschäftsbetrieb, Zweckbetrieb und / oder

    der Vermögensverwaltung.

 

Die Mittel, um notwendig anfallende Kosten zu bewältigen

werden von den beiden Gründern des Projekts bereitgestellt. 

Wir arbeiten nur mit Eigenmitteln. Wir erhalten keine 

öffentliche Zuwendung, Förderbeiträge 

oder Spenden von Dritten.

 

Mitgliedsbeiträge werden erst mit dem Tag

der Gründungsversammlung durch die Mitglieder des dann zu

gründenden Vereins festgelegt und erhoben.

 

8. Mittelverwendung: Angaben über die Verwendung sämtlicher

    Einnahmen, dargelegt als teil der jährlich erstellten

    Einnahmen- Ausgaben- oder Gewinn und Verlustrechnung sowie

    der Vermögensübersicht bzw. der Bilanz

 

Wir haben bisher keine Einnahmen, Mitgliedsbeiträge oder

sonstige Mittel aus unserem Projekt zur Verfügung, da wir unsere 

Hilfen kostenlos für die Bürger zu Verfügung stellen.

Wir veröffentlichen alle im Projekt anfallenden und notwendigen 

Ausgaben im Geschäftsjahresbericht.  

 

9. Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit mit Dritten, z. B.

    Mutter- oder Tochtergesellschaft, Förderverein,

    ausgegliedeter Wirtschaftsbetrieb, Partnerorganisation 

 

Dieser Punkt trifft auf uns nicht zu

 

10. Namen von juristischen Personen, deren jährliche Zuwendung

      mehr als zehn Prozent unserer gesamten Jahreseinnahmen

      ausmachen. Angaben zu entsprechenden Spenden von natür-

      lichen Personen werden nach Zustimmung derselben

      veröffentlicht, in jedem Fall aber als "Großspenden von

      Privatpersonen" gekennzeichnet.

 

Bisher erhalten wir keine Zuwendungen von

 juristischen Personen oder natürlichen Personen.

Diesen Punkt werden wir erfüllen,

sobald dieser auf uns zutrifft.

 

Sobald wir genügend Mitzeichner zur Gründung zu einem Verein

haben, werden wir die in der Satzung aufgeführten Gremien besetzen und diese hier veröffentlichen. Ab diesem Zeitpunkt werden wir alle Voraussetzungen zur Einhaltung dieser Selbstverpflichtung einhalten und erfüllen.

 

 

gez. Carsten Braun                                gez. Renè Riethig

 Projektleitung Berlin / Pankow               Projektleitung Leipzig 

       (Bundesland Berlin)                           (Bundesland Sachsen)

 

Auch wir schließen uns dieser bundesweiten Kampagne an und hoffen damit, viele Menschen zum Nachdenken zu bewegen und davon zu überzeugen, das Hass und Gewalt gegen Flüchtlinge und deren Unterkünfte keine Rechtfertigung von Ängsten und Sorgen der Menschen  in unserem Land darstellt.

====================

Liebes Team von

Chiron-Praxis,


Gerne nehmen wir Eure

Einladung an, unsere

Internetseiten miteinander zu verlinken.

 

www.chiron-praxis.de

 

        Das Team vom

   Netzwerk für soziale

       Angelegenheiten

 

====================

 
Unsere Geschäftsstellen befinden sich an folgenden Standorten:
 
=======================
      
  "Netzwerk für soziale
      Angelegenheiten"
              -Berlin-
         
     -am Standort: Berlin-
       Prenzlauer Berg /    
              Pankow 
 
c/o Carsten Braun
Storkower Str. 108
10407 Berlin
 
E-Mail:
 
 
======================
  
  "Netzwerk für soziale
      Angelegenheiten" 
            -Sachsen-  
   
-am Standort: Leipzig -
  Anger-Crottendorf          
 
E-Mail:
 
====================
Beide Projekte arbeiten
selbständig und auf Grundlage unserer  Projektsatzung in Verbindung mit dieser Internetseite. 
Das Netzwerk stellt seine
Hilfen kostenfrei für den
Betroffenen zur Verfügung.
======================